Hallo, ich bin Susanne und meine Passion ist die Verbindung von Kunst und Technik!

 

Workflow szenografie Konzept CAD

... und dafür ist ein szenischer Raum genau der richtige Ort. Warum liebe ich das was ich tue so sehr? Ich bin über einige Umwege dort gelandet, wo ich jetzt bin und muss feststellen, dass ich mich hier ziemlich wohl fühle. Ich begleite den künstlerischen Schaffensprozess häufig schon in der Entstehungsphase und bin fasziniert auf welchen unterschiedlichen Wegen kreative Ideen entstehen. Wenn ich durch meine Arbeit dazu beitrage, dass ein Konzept in einen szenischen Raum transportiert werden kann, erfüllt mich das mit großem Stolz. Genauso, wenn ich ein Konzept durch meine Fähigkeit Ideen zu visualisieren weiter voran bringen kann. 

 

Angefangen hat meine Leidenschaft für die Arbeit am Theater im Berliner Ensemble. Dort habe ich meine Begeisterung für den künstlerischen Schaffensprozess auf einer Bühne kennengelernt und gleichzeitig war ich fasziniert von den technischen Bedingungen und Notwendigkeiten, von denen die  Umsetzung solch einer künstlerischen Idee abhängt. TheaterCAD ist für mich die ideale Verbindung dieser beiden Leidenschaften.

 

Bereits während des Studiums der Theatertechnik (Bachelor) und Veranstaltungstechnik und -Management (Master) an der Beuth Hochschule für Technik kam es zu ersten Zusammenarbeiten mit verschiedenen BühnenbildnerInnen wie zum Beispiel Chistoph Weyers oder Anne Ehrlich. Weitere Arbeiten brachten mich ans Deutsche Theater Berlin, Schauspiel Köln oder die Walenseebühne (CH). Einen Einblick in vergangene Projekte finden Sie bei den Referenzen.

 

Seit 2015 gibt es TheaterCAD bereits und ich freue mich sehr darüber, mit einigen KünstlerInnen bereits seit mehreren Jahren regelmäßig zusammen zu arbeiten. Genauso freue ich mich über jede neuen Zusammenarbeit, die entsteht und bei der ich durch meine Arbeit zur Umsetzung einer kreativen Idee beitragen kann.